Res2Cat: A tool for assigning Research Results to Categories

funded by DFG

administration
 
 
  
Display options:display allby discipline:
by year:
by school:

(Currently 360 dissertation(s) in database.)
7 results
display references only
 
Prozessorientiertes Wissensmanagement, Konzepte und Modellierung
Remus, U.
Universität Regensburg (2002)
Abstract:
Die Arbeit beschäftigt sich mit Konzepten des prozessorientierten Wissensmanagement (pWM), die sich im integrativen Einsatz von Konzepten aus den Disziplinen Prozess- und Wissensmanagement zeigt. Eine prozessorientierte WM-Strategie steuert die Umsetzung auf den zentralen Interventionsebenen. Kennzeichen der Prozessorganisation ist die Verknüpfung von Prozessen des WM mit den operativen Geschäftsprozessen zu einem geschlossenen Kreislauf. Neben den typischen Instrumenten des WM werden im pWM auch Instrumente des Prozessmanagement eingesetzt. Am Ende der theoretischen Untersuchung wird für typische Anwendungsszenarien die Rolle der Modellierung durch die Analyse von Fallstudien diskutiert. Die praktischen und theoretischen Ergebnisse gehen in die Beschreibung eines Modellierungsansatzes für die Modellierung im pWM ein. Dort werden für die Parameter Modellierungsmethode, -organisation und –unterstützung die wesentlichen Ausprägungen besprochen und mögliche Erweiterungen vorgeschlagen.
Comment:
1. GutachterIn: Prof. Dr. Franz Lehner Institution: Universität Regensburg 2. GutachterIn: Prof. Dr. Michael Dowling Institution: Universität Regensburg
edit comment | edit entry | edit Topics | edit Category | display Bibtex
Integration agentenbasierter Informationsdienste in das Data Warehousing - Ein arbeitsplatzzentrierter Ansatz zur Erweiterung des Data Warehousing am Beispiel der Finanzdienstleistungsbranche.
Gehrke, Christian
Universität Regensburg (1999)
Abstract:
Mit Hilfe eines Data Warehouse-Systems kann der Informationsnachfrager flexible Analysen des unternehmensinternen Zahlenmaterials durchführen. Hochfluktuatives unternehmensexternes Zahlenmaterial oder Dokumente werden jedoch auch weiterhin in seperaten Informationssystemen abgelegt. Informationsagenten ermöglichen die Integration der Abfragewerkzeuge des Data Warehouse und der sonstigen Informationssysteme unter Leitung des Electronic Information Brokers (EIB), der als Mediator die Aufgabe der Koordination zwischen den Datenquellen und den Abfragewerkzeugen übernimmt. Ziel der Arbeit ist die detaillierte Beschreibung einer EIB-basierten Informationssystemarchitektur, in der zusätzliche Datenquellen - durch den EIB koordiniert - in das Data Warehousing integriert werden können.
Comment:
1. Gutachter: Bartmann (?)
edit comment | edit entry | edit Topics | edit Category | display Bibtex
Strategisches Bankmanagement - Ein technologiebasierter Ansatz (Digital Business in Banken: Informationstechnologie -Erfolgsfaktor für die strategische Positionierung)
Wings, Heinz
Universität Regensburg (1999)
Abstract:
Nicht nur das marktliche Umfeld ändert sich gravierend, sondern auch die Technologie für die Erstellung und den Vertrieb von Bankmarktleistungen. Über Fusionen erschließen sich Kreditinstitute einen transnationalen Markt und versuchen Skaleneffekte in den Vertriebs- und Produktionskosten zu realisieren. Filialnetze werden ausgedünnt. Retail Banking „über den Draht“ verdirbt die Margen. Handelsketten und Automobilhersteller nutzen ihre IT-Kompetenz und machen den Banken nicht nur im Kreditgeschäft Konkurrenz. Aus all diesen und noch etlichen anderen Gründen sind die Banken zu erheblichem Investment in ihre Informatik bereit. Vor diesem Hintergrund gewinnt die Frage nach einer Informatikstrategie auf der Grundlage eines neu ausgerichteten strategischen Bankmanagements eine zentrale Bedeutung. Kompetente Antworten hierauf sind immer willkommen. Besonders wertvoll werden sie, wenn sie jemand erteilt, der zum einen die notwendige Problemnähe besitzt und zum andern sein Erfahrungswissen mit den Methoden der Wissenschaft bereichert.
Comment:
1. Gutachter: Bartmann
edit comment | edit entry | edit Topics | edit Category | display Bibtex
Zukunftskonzept Multimedia - Geschichtliche Entwicklungsstufen, Anwendungsfelder und Anwenderpräferenzen
Aunkofer, Richard
Universität Regensburg (2000)
Comment:
1. Gutachter: Lehner (?)
edit abstract and comment | edit entry | edit Topics | edit Category | display Bibtex
Wissensmanagement: Ziele und Gestaltungsempfehlungen - Entwicklung einer Benchmarking-unterstützten Vorgehensweise zur Bestimmung individueller Gestaltungsempfehlungen auf Basis einer strukturierten Darstellung konkreter Wissensmanagement-Ziele
Kehlenbeck, Christian
Universität Regensburg (2000)
Comment:
1. Gutachter: Bartmann 2. Gutachter: Lehner
edit abstract and comment | edit entry | edit Topics | edit Category | display Bibtex
State-of-the-Art des Einsatzes von Wissensmanagementsystemen in Unternehmen
Klosa, Oliver
Universität Regensburg (2001)
Abstract:
Das Wissen der Mitarbeiter ist für Unternehmen eine wichtige Ressource, die organisiert, gelenkt und strategische genutzt werden muss. Neue Computersysteme, so genannte Wissensmanagementsysteme, können dabei behilflich sein. Über ihren Funktionsumfang und ihre Einsatzmöglichkeiten herrscht aber noch weitgehend Unklarheit. Oliver Klosa präsentiert eine Bestandsaufnahme von Wissensmanagementsystemen und ihrer Funktionalität. Er untersucht Einsatz und State-of-the-Art des Einsatzes solcher Systeme in grossen deutschen Unternehmen und erarbeitet eine Grundlage zur Bestimmung verschiedener Einsatzfelder und zur Auswahl geeigneter Systeme.
Comment:
1. Gutachter: Lehner
edit comment | edit entry | edit Topics | edit Category | display Bibtex
Internetportal für eine virtuelle Hochschule
Schäfer, Klaus J.
Universität Regensburg (2001)
Abstract:
Die neuen Medientechnologien entwickeln sich zusammen mit ihrer Infrastruktur, dem Internet, zur zentralen Grundlage von Transaktionen, die Informationen, Dienstleistungen und Warenaustausch betreffen. Auch den Hochschulen bieten sich dadurch neue Perspektiven, da Teleteaching und Learning on Demand orts- und zeitunabhängiges Lernen ermöglichen. Am Beispiel der Virtuellen Hochschule Regensburg beschreibt Klaus J. Schäfer Konzeption und Entwicklung eines Internetportals, das den Zugang zu neuen Lehr- und Lernformen ermöglicht. Technische Voraussetzungen, Umfeld sowie Verständnis und Formen des Teleteaching werden detailliert analysiert. Anschließend präsentiert der Autor die konkrete Konzeption und demonstriert die programmiertechnische Umsetzung des Portals.
Comment:
1. Gutachter: Lehner (?)
edit comment | edit entry | edit Topics | edit Category | display Bibtex


display Bibtex of all dissertations
  
Generated Wed, Nov 21. 2018, 19:03:53 | Administrator