26.01.2018Eintrag von: Mario Nolte

Eingeladener Vortrag von Prof. Frank zur »Renowned Scholars Seminar Series« an der Copenhagen Business School

Am 26. Januar wird Prof. Frank im Rahmen der Renowned Scholars Seminar Series an der Copenhagen Business School einen eingeladen Vortrag zum Thema "The Digital Transformation: The Need for Abstraction and the Pivotal Role of Language" halten. Im Kern des Vortrags wird Ulrich Frank aufzeigen, dass Forschung in der Wirtschaftsinformatik nicht nur auf die empirische Untersuchung aktueller Formen der Nutzung von IT gerichtet sein kann, um den Herausforderungen der digitalen Transformation zu begegnen. Vielmehr ist es erforderlich auch zukünftige mögliche Welten zu entwerfen. Dabei kommt der Sprache eine zentrale Rolle zu: Sie das zentrale Instrument der Forschung. Gleichzeitig sind wir aber auch in den Begriffen der uns vertrauten (Fach-) Sprache gefangen. Vor diesem Hintergrund stellt Ulrich Frank eine Forschungsagenda vor, die geeignet ist gehaltvolle Orientierungen für sinnstiftende Transformationsprozesse zu liefern. Sie sieht u.a. vor, Wahrheit als wesentliches Begründungskriterium wissenschaftlicher Erkenntnisangebote durch das Konzept fundierter Hoffnung zu ergänzen und konzeptuelle Modelle durch geeignete Narrative anzureichern.

30.11.2017Eintrag von: Mario Nolte

Prof. Ulrich Frank organisiert Dagstuhl-Seminar zu Multi-Level Modelling

Zusammen mit den Kollegen Joao Paulo Almeida (Federal University of Espírito Santo – Vitória, BR), Colin Atkinson (Universität Mannheim, DE) und Thomas Kühne (Victoria University – Wellington, NZ) organisiert Ulrich Frank in der Zeit vom 3. bis zum 8. Dezember 2017 ein Dagstuhl-Seminar zum Thema Multi-Level Modelling. Schloss Dagstuhl ist weltweit bekanntes Zentrum zur Förderung des wissenschaftlichen Austauschs in der Informatik auf höchstem Niveau. Die Tagungsstätte dient vor allem der Durchführung hochkarätige Seminare zu aktuellen Themen der Forschung in der Informatik und ihren Nachbardisziplinen. Die Seminare werden nach Begutachtung durch das wissenschaftliche Direktorium eingerichtet und von führenden Wissenschaftlern des jeweiligen Themengebiets organisiert. Sie führen persönlich eingeladene akademische und industrielle Forscher aus der ganzen Welt zusammen, die sich in ländlicher Abgeschiedenheit eine Woche einem intensiven wissenschaftlichen Austausch widmen.

28.11.2017Eintrag von: Mario Nolte

Workshop mit Prof. Dr. Steven Alter von der University of San Francisco

In der Woche vom 27. November bis 4. Dezember wird uns Prof. em. Steven Alter von der University of San Francisco besuchen. Prof. Alter war bereits als Visiting Scholar für die Visiting Scholar Academy der UDE tätig und beschäftigt sich in seiner Forschung mit entscheidungstheoretischen Fragen. Seine Forschung fokussiert sich dabei auf die Analyse und Verbesserung konkreter Arbeitssysteme in Unternehmen, was ihn zur Entwicklung der Work System Theory und der Work System Method veranlasst hat. Am 28. November wird Prof. Alter in der Zeit von 14 bis 16:00 Uhr einen Vortrag zum Thema 'Possible paths for making the work system perspective more useful' halten, bei dem in einer anschließenden Diskussion gewinnbringende Erweiterungen und Kombinationen mit bestehenden Methoden der Unternehmensmodellierung (bspw. ArchiMate oder MEMO) diskutiert werden sollen. Zu diesem Workshop im Raum R09 R04 H19 sind sowohl Studierende, als auch wissenschaftliche Mitarbeiter der Wirtschaftsinformatik, als auch alle anderen Interessierten eingeladen.

09.10.2017Eintrag von: Mario Nolte

Studierendenprojekte für das WS 2017/18 sind online

Auf den Webseiten des Lehrstuhls für Wirtschaftsinformatik und Unternehmensmodellierung sind nun die Bachelor- und Masterprojekte für das Wintersemester 2017/18 ausgeschrieben. Neben Projekten im Themengebiet Blockchain, finden sich auch Projekte zur Konstruktion und Anwendung domänenspezifischer Modellierungssprachen oder Visualisierung von Modellen. Eine Übersicht aller Projekte ist unter diesem Link zu finden.

Bei allen Projekten ist eine kurze Bewerbung per E-Mail bis zum 22. Oktober 2017 erforderlich.

05.10.2017Eintrag von: Mario Nolte

Einführende Informationsveranstaltung für Bachelorstudierende (B.Sc.), WS 17/18

Am Dienstag, 10.10., 16:00 Uhr, findet die einführende Informationsveranstaltung für Bachelorstudierende für das Wintersemester 2017/2018 im Raum R14 R02 B07 statt. Die Veranstaltung ist in die konstituierende Sitzung der Vorlesung Unternehmensmodellierung I integriert. Im Rahmen der Informationsveranstaltung stellen wir das Lehrangebot des Lehrstuhls im Wintersemester vor und klären Ihre Fragen zu unseren Veranstaltungen.

05.10.2017Eintrag von: Mario Nolte

Einführende Informationsveranstaltung für Masterstudierende (M.Sc.), WS 17/18

Am Dienstag, 10.10., 18:00 Uhr, findet die einführende Informationsveranstaltung für Masterstudierende für das Wintersemester 2017/2018 im Raum R09 R04 H02 statt. Die Veranstaltung ist in die konstituierende Sitzung der Lehrveranstaltung Integration of Business Information Systems II integriert. Im Rahmen der Informationsveranstaltung stellen wir das Lehrangebot des Lehrstuhls im Wintersemester vor und klären Ihre Fragen zu unseren Veranstaltungen.

19.09.2017Eintrag von: Mario Nolte

Vierter internationaler Workshop zur Mehrebenenmodellierung

Als Beitrag zur diesjährigen MODELS Konferenz engagiert sich der Lehrstuhl für Wirtschaftsinformatik und Unternehmensmodellierung in Zusammenarbeit mit anderen Forschern für einen Workshop zur Mehrebenenmodellierung. Dieses neuartige Paradigma bietet sowohl für die konzeptuelle Modellierung als auch für die Entwicklung von Softwaresystemen vielversprechende Aussichten, können durch die Mehrebenenmodelelierung doch beide Perspektiven miteinander integirert und gekoppelt werden. Der Workshop wird am 19. September in Austin, Texas stattfinden. Teilnehmer werden gebeten einen Beitrag in den Themenbereichen der Erstellung von Modellierungswerkzeugen, der Anwendung von Mehrebenenmodellierung, überzeugender Anwendungsbeispiele und Vermittlung der Mehrebenenmodellierung in der Lehre einzureichen. Die Frist zur Einreichung der Beiträge endet am 7. Juli 2017. Zusätzlich können Teilnehmer an einem Wettbewerb teilnehmen, in dem die Mehrebenenmodellierung an einem Beispiel anzuwenden ist. Weitere Details finden Sie auf der Webseite zum Workshop.

17.05.2017 - 18.05.2017Eintrag von: Mario Nolte

Zwei Vorträge von Prof. em. Steven Alter zu aktuellen Themen der Wirtschaftsinformatik

Als Gastdozent der diesjährigen Visiting Scholar Academy wird Prof. em. Steven Alter von der University of San Francisco zwei Vorträge zu aktuellen Themen der Forschung im Bereich der Informationssysteme halten.

Im Kontext der Lehrveranstaltung ATIS II wird Prof. Alter zunächst am Mittwoch, den 17. Mai in der Zeit von 9 bis 11:00 Uhr einen Vortrag zum Thema „System Interaction Theory“ halten, in welchem er eine Theorie vorschlägt, die es erlaubt die Interaktionen zwischen Systemen zu analysieren und zu gestalten. Der Vortrag wird im Raum R09 R04 H19 stattfinden und sich vornehmlich an Studierenden der Wirtschaftsinformatik richten.

Am Donnerstag, den 18. Mai wird Prof. Alter dann ab 16:15 Uhr einen Vortrag zum Thema „Information System Axioms“ halten, in dem er 24 Axiome zur Diskussion stellt, welche helfen Informatinssysteme als soziotechnische Systeme zu analysieren und zu gestalten. Diese Axiome können in Kategorien wie Betrieb, Änderung und Ziele von Informationssystemen zugeordnet werden und sich in jeweils zwei Fragen operationalisieren lassen. Der Vortrag findet im Raum R09 R01 H02 statt und richtet sich vornehmlich an Forscher im Bereich Informationssysteme, wobei auch Studierende herzlich zu diesem Vortrag willkommen sind.

15.05.2017 - 22.05.2017

Visiting Scholar Academy mit Prof. Steven Alter

Für die diesjährige Visiting Scholar Academy konnten wir Prof. em. Steven Alter von der University of San Francisco gewinnen. Prof. Alter beschäftigt sich in seiner Forschung mit entscheidungstheoretischen Fragen und der Analyse und Verbesserung konkreter Arbeitssysteme in Unternehmen, was ihn zur Entwicklung der Work System Theory und der Work System Method veranlasst hat. Im Rahmen der Visiting Scholar Academy wird Prof. Alter eine Vorlesung unter dem Titel „From Work System Improvement to Digital Transformation“ halten, bei der Studierende lernen den digitalen Wandel in Organisationen im Einklang mit organisatorischen Gegebenheiten zu gestalten. Die Visiting Scholar Academy findet in der Zeit vom 15. bis 22. März statt, wobei die anschließende Übung mit einer Präsentation und einer Klausur abschließt. Die erfolgreiche Teilnahme führt zu einem Erwerb von 6 ECTS.

09.05.2017Eintrag von: Alexander Bock

Praxisvortrag zu IT Integration Management am 9.5.

Am 09.05.2017 wird Heiko Kattenstroth im Rahmen der Veranstaltung IBIS I einen Praxisvortrag zu IT Integration Management halten. Heiko Kattenstroth ist Senior Consultant bei Senacor, einem großen IT-Beratungsunternehmen mit Schwerpunkt auf IT-Transformationsprojekte. Heiko Kattenstroth hat zuvor an der Universität Duisburg-Essen zu den Themen Enterprise Architecture Management und Information Systems Integration geforscht. Die Verantwortlichkeitsgebiete von Heiko Kattenstroth umfassen Programm-Management, IT Integration Management und Enterprise Architecture Management.

In seinem Vortrag wird Heiko Kattenstroth Merkmale und Herausforderungen des Managements komplexer IT-Landschaften darstellen und die Rolle von IT-Modellierungsansätzen betonen. Darüber hinaus wird er auf Anforderungen und Möglichkeiten für Studierende der Wirtschaftsinformatik in der Praxis eingehen.

Neben den Teilnehmern der Vorlesungen UMO I und IBIS II sind alle weiteren interessierten Studierenden der Wirtschaftsinformatik herzlich eingeladen.

Zeit: Dienstag, 09.05.2017, 16:00 Uhr
Ort: R09 R04 H02

25.04.2017Eintrag von: Alexander Bock

Einführende Informationsveranstaltung für Masterstudierende (M.Sc.), Sommersemester 2017

Am Dienstag, 25.04., 16:00 Uhr, findet die einführende Informationsveranstaltung für Masterstudierende in das Sommersemester 2017 statt. Die Veranstaltung ist in die konstituierende Sitzung der Vorlesung Integration betrieblicher Informationssysteme I integriert. Im Rahmen der Informationsveranstaltung stellen wir das Lehrangebot des Lehrstuhls im Sommersemester vor und klären Ihre Fragen zu unseren Veranstaltungen.

Zeit: Dienstag, 25.04., 16:00 Uhr
Ort: Raum R09 R04 H02

24.04.2017Eintrag von: Mario Nolte

Update 25.04.17:
Vortrag im Rahmen der neuen Kolloquiumsreihe "Wissenschaftstheoretische Betrachtungen in der Wirtschaftsinformatik"

Es ist ein zentrales Merkmal einer wissenschaftlichen Weltsicht, die Voraussetzungen und Bedingungen des eigenen Denkens und Handelns kritisch zu reflektieren. Dies gilt umso mehr in einer Zeit, in der durch subtilen institutionellen Druck und fragwürdige Anreiz- und Bewertungssysteme wissenschaftliche Arbeit mehr und mehr "normalisiert" wird. Dadurch erhält nicht zuletzt der wissenschaftliche Nachwuchs ein einseitiges Bild von Wissenschaft, das oft nicht dem Primat des Erkenntnisgewinns dient und den Kern dessen, was die Idee der Wissenschaft zu einer der größten Errungenschaften der Menschheit macht, bedroht. Die Kolloquiumsreihe "Wissenschaftstheoretische Betrachtungen in der Wirtschaftsinformatik" ist darauf gerichtet, einen kritischen Diskurs über die Möglichkeiten von Wissenschaft anzuregen und somit zu einer attraktiven Wissenschaftskultur beizutragen. Alle, die Interesse an wissenschaftstheoretischen Fragen der Wirtschaftsinformatik, aber auch anderer Disziplinen haben, sind herzlich eingeladen. Der erste Vortrag der Kolloqiumsreihe findet am 24. April 2017 um 16:00 in Raum R09 R04 H19 statt. Er stellt einen erweiterten Theoriebegriff vor, der den besonderen Merkmalen der Forschung in der Wirtschaftsinformatik, aber auch der Sozial- und Wirtschaftswissenschaften allgemein Rechnung trägt.

Dateien:
Vortrag_Frank_-_erweiterter_Theoriebegriff.pdf (343 KB)
Theoriebegriff-Vortrag-UF-2017-04-24.pdf (425 KB)

23.04.2017Eintrag von: Reinhard Thöne

Impressionen der Wirtschaftsinformatik-Konferenz in Moskau

Mehr als 200 Studenten nahmen an der ersten russischen Wirtschaftsinformatik-Konferenz in Moskau teil, die speziell für Studierende aus dem ganzen Land durchgeführt wurde. Wirtschaftsinformatik gehört in Russland zu den besonders populären Studienfächern. Entsprechend groß waren das Engagement und die Begeisterung der Teilnehmer.

Ulrich Frank, der auf Einladung der "Financial University" an der Konferenz teilnahm, hielt einen Vortrag zur Forschung und Lehre in Deutschland und gab eine Gastvorlesung über Unternehmensmodellierung. Zudem führte er Gespräche über die Aufnahme von zwei russischen Universitäten in das Austauschnetzwerk IS:link. Als erster Schritt der geplanten Zusammenarbeit wurde die Durchführung gemeinsamer studentischer Projekte beschlossen.



12.04.2017Eintrag von: Mario Nolte

Keynote in Moskau

Ulrich Frank wird vom 19.-20. April in Moskau an der Konferenz "Student Network for Information Systems Research" teilnehmen und eine Keynote mit dem Titel "Multi-Perspective Enterprise Modelling as a Foundation of IT-Business Alignment" halten. Die Konferenz wird vom Business Informatics Institute der renommierten Financial University (http://en.fa.ru/) in Moskau veranstaltet.

23.01.2017 - 31.01.2017Eintrag von: Alexander Bock

Prof. Dr. Dmitry Kudryavtsev zu Gast am Lehrstuhl

Vom 23.-31. Januar wird Prof. Dr. Dmitry Kudryavtsev von der St. Petersburg University, Graduate School of Management, zu Gast in unserer Forschungsgruppe sein. Seine Forschungsgebiete umfassen Enterprise Architecture Management, Enterprise Engineering, Knowledge Engineering, Knowledge Management und Management Information Systems.

Der Besuch ist darauf gerichtet, Förderungsoptionen für Forschungskooperationen zwischen deutschen und russischen Forschungsinstituten zu besprechen. Darüber hinaus zielt der Besuch auf eine konzeptuelle Analyse existierender Decision Making- und Knowledge Management-Instrumente sowie die Erörterung zukünftiger Ansätze im Enterprise Architecture Management.

20.12.2016Eintrag von: Ulrich Frank

Vortrag aus der Praxis im Rahmen von UMO I

Dr. Christian Köhling studierte von 2003 bis 2008 Wirtschaftsinformatik an der Universität Duisburg-Essen. Nach Abschluss seines Diploms begann er seine berufliche Laufbahn im Düsseldorfer Büro der strategischen Unternehmensberatung Bain & Company. Bis ins Jahr 2013 arbeitete er dort in Strategieprojekten bei Finanzdienstleistern sowie in den Bereichen Telekommunikation, Automobil und Industriegüter. Von 2010 bis 2012 war Herr Dr. Köhling von seiner Projektarbeit freigestellt und kehrte in dieser Zeit für seine Promotion im Fach Wirtschaftsinformatik zurück an die Universität Duisburg-Essen. In 2013 schließlich verließ er Bain & Company auf der Stufe eines Projektleiters, um bei Henkel in Düsseldorf die Strategieabteilung für den Unternehmensbereich "Adhesive Technologies" zu verstärken. Im Frühjahr 2016 hat Herr Dr. Köhling die globale Leitung dieser Strategieabteilung übernommen.

Neben den Teilnehmern der Vorlesungen UMO I und IBIS II sind auch weitere interessierte Studierende der Wirtschaftsinformatik herzlich eingeladen.

Zeit: Di. 20.12.2016, 16:00 Uhr
Ort: Neues Hörsaalzentrum: R14 R02 B07 (kleiner Hörsaal)

Dr. Christian Köhling

18.10.2016Eintrag von: Alexander Bock

UPDATE: Einführende Informationsveranstaltung für Masterstudierende (M.Sc.), WS 16/17

Am Mittwoch, 19.10., 14:00 Uhr, findet die einführende Informationsveranstaltung für Masterstudierende für das Wintersemester 2016/2017 statt. Die Veranstaltung ist in die konstituierende Sitzung der Vorlesung Integration betrieblicher Informationssysteme II integriert. Im Rahmen der Informationsveranstaltung stellen wir das Lehrangebot des Lehrstuhls im Wintersemester vor und klären Ihre Fragen zu unseren Veranstaltungen.

Zeit: Mittwoch, 19.10., 14:00 Uhr - updated
Ort: Raum R09 R04 H02

18.10.2016Eintrag von: Alexander Bock

Einführende Informationsveranstaltung für Bachelorstudierende (B.Sc.), WS 16/17

Am Dienstag, 18.10., 16:00 Uhr, findet die einführende Informationsveranstaltung für Bachelorstudierende für das Wintersemester 2016/2017 statt. Die Veranstaltung ist in die konstituierende Sitzung der Vorlesung Unternehmensmodellierung I integriert. Im Rahmen der Informationsveranstaltung stellen wir das Lehrangebot des Lehrstuhls im Wintersemester vor und klären Ihre Fragen zu unseren Veranstaltungen.

Zeit: Dienstag, 18.10., 16:00 Uhr
Ort: Raum R14 R02 B07

07.06.2016Eintrag von: Ulrich Frank

Prof. Dr. Peter Zencke zu Gast in Essen

Am 7.6. wird uns Peter Zencke besuchen. Peter Zencke war bis Ende 2008 Vorstandsmitglied der SAP. Er war dort Leiter des Unternehmensbereichs "Research and Breakthrough Innovation" und u.a. Leiter der Anwendungsentwicklung für das Projekt SAP R/3. Er lehrt Wirtschaftsinformatik als Honorarprofessor an der Universität Würzburg. Im Rahmen der Kolloquiumsreihe "Digitale Transformation" wird Peter Zencke über die Architektur zukünftiger Unternehmenssoftware vortragen.

Zeit: 07.06.2016 16:00 Uhr
Ort: R09 R04 H02

03.06.2016Eintrag von: Ulrich Frank

Workshop zur Mehrebenen-Modellierung in Essen

Prof. Dr. Colin Atkinson, Universität Mannheim, und Prof. Dr. Tony Clark, University of Sheffield, besuchen uns am 3. Juni. Gemeinsam führen wir einen Workshop zur Mehrebenen-Modellierung durch. Dabei geht es um die vergleichende Betrachtung von Metamodellen und korrespondierenden Werkzeugen ("Melanie" und "Xmodeler") sowie die Diskussion von Kooperationsmöglichkeiten.

01.06.2016Eintrag von: Ulrich Frank

Kolloquiumsreihe "Digitale Transformation"

Wir befinden uns in einem Wandlungsprozess, der in der Geschichte der Menschheit einzigartig ist. Die digitale Transformation wird die Art wie wir arbeiten und leben in umfassender Weise verändern. Um zu betonen, dass die Forschung in der Wirtschaftsinformatik von zentraler Bedeutung dafür ist, wie die damit verbundenen Chancen genutzt und die Risiken vermieden werden können, haben wir die Kolloquiumsreihe "Digitale Transformation" initiiert. Sie ist darauf gerichtet, den Diskurs über Möglichkeiten und Herausforderungen der digitalen Transformation in der Wirtschaftsinformatik und über sie hinaus anzuregen. Den Auftakt bildet ein Vortrag von Prof. Dr. Peter Zencke über die Architektur zukünftiger Unternehmenssoftware.

19.05.2016Eintrag von: Alexander Bock

Forschungskolloquium Modellierung 2016, Konstanz

Der Lehrstuhl hat am 19.-20. Mai an einem jährlich stattfindenden, lehrstuhlübergreifenden Forschungskolloquium zur konzeptuellen Modellierung teilgenommen. Das Kolloquium, dessen Austragung jährlich rotiert, wurde dieses Jahr von dem Konstanzer Institut für Prozesssteuerung der HTWG Konstanz ausgerichtet und in Hegne am Bodensee veranstaltet. Im Rahmen des Forschungskolloquium haben Mitglieder der teilnehmenden Lehrstühle Vorträge über laufende Dissertations- und Habilitationsvorhaben gehalten, zu welchen angeregte, fachübergreifende Diskussionen geführt wurden.

Gemeinsame Themen aller Vorträge waren die konzeptuelle Modellierung, die Entwicklung betrieblicher Informationssysteme sowie Ansätze zur Analyse und Gestaltung neuartiger IT-basierter Geschäftsmodelle im Kontext der digitalen Transformation. Aus unserer Forschungsgruppe gab es mehrere Beiträge. Jens Gulden hat über das Thema "Automatic Recommendations for Data Visualizations based on Gestalt Patterns" vorgetragen. Alexander Bock hat zu dem Thema "Conceptual Models and Reflective Decision Making: Outline of a Research Project and Reflections on the Concept of a ‘Problem’" referiert. Daniel Töpel hat über das Thema "Exploring the Potential of Multi-Level Approaches in the Context of Business Process Reuse" reflektiert. Weitere thematische Schwerpunkte der vorgestellten Forschungsvorhaben umfassten innovative Verkehrsmanagementsysteme, formale Aspekte der Geschäftsprozessmodellierung sowie Forschungsmethoden in der Wirtschaftsinformatik.

Neben der Forschungsgruppe Wirtschaftsinformatik und Unternehmensmodellierung haben u.a. die Lehrstühle für Software Engineering for Business Information Systems (sebis) der TU München, Databases and Information Systems der Universität Bayreuth und Betriebs­wirtschafts­lehre, insbesondere Entwicklung von Informationssystemen (EvIS) der Fernuniversität Hagen an dem Kolloquium teilgenommen.